Hochaltar

Im Altarbild ist zu sehen, wie der Heilige Martin Abschied von seiner Gemeinde nimmt.
Im Altarbild ist zu sehen, wie der Heilige Martin Abschied von seiner Gemeinde nimmt.

Im Hochaltar von Giovanni Battista Brenno (1701, beeinflusst von Andrea Pozzo) sieht man das Altarbild von Sebastian Reinhard (1712) aus Alt-St. Martin: St. Martin nimmt im Angesicht des Todes Abschied von seiner Gemeinde. Rechts und links finden sich flankierend die vier Evangelisten und die Apostel Petrus und Paulus.

Am Tabernakel von Materno Bossi (1791/92) prägen Weiß- und Goldfassungen das Bild: Schwingende Seitenteile, grauer und rötlicher Stuckmarmor mit vergoldetem Zopfdekor, goldgefasste Holzengel, Gehänge aus Weintrauben und Ähren (weiß und goldgefasst), darüber (goldgefasst) das Lamm über der Weltkugel, als Bekrönung Kugel und Kreuz (kann mit der Figur des Gotteslamms ausgewechselt werden).

Walburga Hepple