Schutzengel- bzw. Martinsglocke

(aus Alt-St. Martin übernommen)

  • Schlagton hº + 1
  • Durchmesser: 1,785 m
  • Gewicht: ca. 3300 kg
  • Guss: 1628 von Johannes Kopp in Forchheim
    (Zu den Gesamtkosten von 2011 fl gab Weihbischof Friedrich Förner 200 fl!)
  • Joch: ehemaliges Eichenholzjoch mit den Inschriften 1 . 7 . 9 . 5 . JOSEPH GRUBER, 1897 LOTTER und 1933 LOTTER durch Stahljoch ersetzt; das historische Joch ist erhalten.
  • Wappen: Amtswappen des Fürstbischofes Johann Georg II. Fuchs von Dornheim, Wappen des Weihbischofs Friedrich Förner;
  • Relief: Hl. Martin als Bischof mit dem Bettler und Schutzengel mit einem Kind
    Inschriften:
    + S. ANGELVS . CVSTOS . OMNIVM . ET . SINGVLORVM . INCOLARVM . CIVITATIS . BAMBERGENSIS 1628 / + EXVRGAT . DEVS . ET . DISSIPENTVR . INIMICI . EIVS . ET . FVGIANT . QVI . ODERVNT . EVM . A . FACIE . EIVS . SANCTE - DEVS . SANCTE FORTIS SANCTE . ET . IMMORTALIS . MISERERE NOBIS
    (Heiliger Engel, Beschützer aller und einzelner Einwohner der Stadt Bamberg 1628 / Gott möge sich erheben, und es mögen seine Feinde zerstreut werden und es sollen die vor seinem Angesicht fliehen, welche ihn hassen - Heiliger Gott, heiliger starker Gott, heiliger unsterblicher Gott, erbame dich unser)
    IOHANES . KOPP . GOSS . / MICH . ZV . VORCHEIM / 1628
    IESVS NAZARENVS REX IVDAE ORVM TITVLS TRIVMPHALIS LIBERET NOS AB OMNIBVS MALIS ECCE CRVCEM + DOMINI FVGITE PARTES ADVERSAE VICIT LEO DE TRIBV IVDA RADIX DAVID ALLELVIA.
    (Jesus von Nazareth, König der Juden, dieser triumphale Titel befreie uns von allen Übeln - Seht das Kreuz des Herrn, flieht ihr Gegner - Es siegt der Löwe aus dem Stamme Juda, die Wurzel David, Alleluja)
  • Besonderheit: Nach der Heinrichsglocke von 1311 im Bamberger Dom gilt sie mit einem Nachhall von 200 sec. als die klangschönste der Stadt!